Vorwort

 Kindernöte kann man nicht aus der Welt schaffen...

... aber man kann Kindern den Rücken stärken, erwachsene Vorbilder und Partner an ihre Seite stellen und ihnen beibringen, mit Problemen und Krisen umzugehen.

Genau das macht Kindernöte e.V. seit 1996. In Chorweiler, im lange Zeit kinderreichsten Stadtteil Kölns, einem manchmal schwierigen, aber liebenswertem Veedel, das seit Jahrzehnten große Integrationsleistungen erbringt, arbeiten wir für und mit Kindern in unterschiedlichen Projekten.
Der Verein wurde im Frühjahr 1996 gegründet, als Reaktion auf Sparmaßnahmen im städtischen Haushalt, als Versuch neue Wege in der Kinder- und Jugend-Sozialarbeit zu gehen, als eine Antwort auf viele offene Fragen im Stadtbezirk Chorweiler. Gründungsmitglieder sind Privat- und Geschäftsleute, Pfarrer beider Konfessionen, Kinderärzte, Psychologinnen, Rechtsanwälte, Sozialarbeiter, Lehrer, Erzieherinnen und Heilpädagoginnen. Die meisten der zurzeit 130 Mitglieder leben oder arbeiten in Chorweiler oder sind in ihrem Alltag oder am Arbeitsplatz mit "Kindernöten" konfrontiert.

Entsprechend unserer Satzung wird der Zweck des Vereins insbesondere verwirklicht durch die ideelle und materielle Förderung der aufsuchenden Gruppenarbeit, Prävention, Familienberatung und pädagogisch-therapeutischen Arbeit mit Kindern und deren Eltern. Insbesondere sollen über die konventionellen Jugendhilfe-Angebote hinausreichende zugehende Arbeitsweisen angeboten und methodisch weiterentwickelt werden. Supervision und Beratung durch die Familienberatung stellt die fachliche Kontrolle der Arbeit in den verschiedenen Projekten sicher.

Kindernöte e.V. ist im Vereinsregister als gemeinnützig eingetragen, als freier Träger der Jugendhilfe nach § 75 KJHG anerkannt und Mitglied im Paritätischen.

Der Vorstand (Mitglied des Landtags, Kinderarzt, Rechtsanwältin, Verkaufsleiter, Heil-, Sonder- und Sozialpädagoginnen, Psychologinnen, Versicherungskauffrau, Lehrer)  ist seit unserer Vereinsgründung eine feste Größe, zu der aber immer einmal wieder auch neue Gesichter dazu kommen.

Kindernöte e.V. wird finanziert durch Mitgliedsbeiträge, Spenden von Privatpersonen und Unternehmen, Stiftungsgelder und durch Mittel des Landes NRW und der Stadt Köln.

Kindernöte e.V. ist vielfacher Preisträger:

  • 1999 Robert Jungk Preis NRW (Straßen-Kinder-Projekt)
  • 2002 Integrationspreis des Bundespräsidenten und der Bertelsmannstiftung (Straßen-Kinder-Projekt)
  • 2003 Louis-Lowy-Preis (Straßen-Kinder-Projekt)
  • 2004 WDR Preis für die Rechte des Kindes (Roma-Schule)
  • 2004 Aktiv für Demokratie und Toleranz (Roma-Schule)
  • 2007 Innovationspreis des Landes NRW (Familienzentrum)
  • 2011 Innovationspreis des Hausärzteverbandes Nordrhein e.V.
  • 2012 - PHINEO-Wirkt!-Siegel
  • 2013 - 2. Platz „Initiativenpreis Inklusion - geht doch!“ des Paritätischen Jugendwerks NRW
  • 2014 - LVR-Prädikat "Kinderfreundlich"