27-10-2017

Herbstferien à la Kindernöte e.V.

Auch in diesem Jahr haben wir eine sehr schöne Herbstferienwoche mit unseren Gruppen-Kindern der Lückenkinder, Spaß-Schule und des Straßen-Kinder-Projekts verbracht. Wieder war das Programm sehr vielseitig, bunt und alle Kinder haben begeistert mitgemacht.

Zum Start der Herbstferien wurde am Montag für rund 100 Kinder ein Kino-Tag organisiert. "Was für einen Film gucken wir?", fragte eines der Kinder aufgeregt. "Lass dich überraschen!", antwortete die Gruppenleiterin. Teil der Überraschung war auch frisches Popcorn - mmmh, wie das geduftet hat!

Am zweiten Tag des Ferienprogramms traten unsere Kids beim Trioball-Turnier gleich in drei verschiedenen Sportdisziplinen, Fussball, Handball und Basketball, gegeneinander an. Auch unsere GruppenleiterInnen kamen gehörig ins Schwitzen. Über so viel Engagement des gesamten Teams und den fairen und sportlichen Geist unserer Kinder haben wir uns sehr gefreut. Das Sozialverhalten der einzelnen Mannschaften war so gut, dass es unfair gewesen wäre, den Fairness-Pokal an nur ein Team zu vergeben – das muss man erstmal schaffen!

Der Höhepunkt der Woche war das zweitätige Zirkusprojekt. Hier sind unsere Kids richtig über sich hinausgewachsen. Sie waren begeistert und mit viel Neugier dabei. An nur zwei Tagen wurden verschiedene Kunststücke einstudiert, die die Kinder bei der Abschluss-Gala ihren Eltern und Verwandten vorgeführt haben. Mit Trommelwirbel haben sie als Clowns, Fakire, Köche oder Bauarbeiter verkleidet jongliert, Pyramiden gebaut oder sind mutig über Nagelbretter gelaufen.

Nach dem aufregenden Programm der vorherigen Tage hatten die Kinder am Freitag Zeit, zur Ruhe zu kommen und sich beim Basteln in ihren Gruppen über die Erlebnisse auszutauschen. Passend zur Jahreszeit wurden Gläser mit Leuchtfarbe bemalt und mit verschiedenen Materialien dekoriert – am Ende glitzerte und funkelte alles.

Das Herbstferien-Programm ist neben dem normalen Gruppen-Alltag immer etwas ganz Besonderes. Die Kinder sind in der Woche versorgt und kommen in den Austausch mit anderen Kindern aus der Umgebung. Ihr Selbstbewusstsein, aber genauso ihre Selbstwahrnehmung wird in einem geschützten Rahmen gestärkt, wenn ein Kunststück z.B. mal nicht ganz so gut funktioniert. Sie erfahren Gemeinschaft und sammeln Erlebnisse, die noch lange nachwirken.

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank für die Unterstützung an die Wirtschaftsjunioren Köln, trinkForm, Schmuckstückchen 2008 e.V., den Kölner Spielecircus sowie ganz besonders an Herrn Dillenburger und das gesamte Team von Kindernöte e.V., das ein so tolles und erfolgreiches Programm auf die Beine gestellt hat.

Zurück zur Liste